corona · 28. Mai 2020
Gespannt verfolgte ich gestern die Berichterstattung über die bundesrätliche Medienkonferenz. Ab dem 6. Juni wird einiges wieder möglich und die ausserordentliche Lage wird nach drei Monaten, am 19. Juni 2020 beendet. Nach dem Lockdown nun die Lockerung, wie die Bundespräsidentin an der Pressekonferenz frohlockte. Meine persönliche Freude über diese Entscheide hielten sich in Grenzen. Rückkehr zur Normalität?
corona · 11. Mai 2020
Für mich beginnt, wie für so viele Menschen in diesem Land, die neunte Woche Homeoffice. Wir gehen durch eine der grössten Krisen des Landes. Nicht alle gehen gleich damit um. Auch ich hinterfrage Massnahmen und bin durchaus kritisch, aber ich distanziere mich ganz klar von Verschwörungstheorien wie denen von Ken Jebsen. Ich möchte in diesem Blogbeitrag mein Leben während Homeoffice und mein Wechselbad der Gefühle, Ängste und Befürchtungen beschreiben.
Pandemie · 11. April 2020
Einerseits Bundesrat und Behörden kritisieren, andererseits wegen Profitgier den Arbeitsstandort Schweiz schädigen. Die Doppelmoral der Familie Blocher. Solidarität geht anders!
Altersarmut · 23. Februar 2020
Trügerische Schlagzeilen wie «So viele Jobs wie noch nie», «Alle sind so reich wie nie», «Allen geht’s so gut wie nie» sind zwar frohe Botschaften, sie sind aber nicht die Realität. Das Job-Wunder Schweiz basiert auf billigem Statistik-Trick. Auch wenn die Arbeitslosigkeit 2019 insgesamt gesunken ist, die Zahl der älteren Langzeitarbeitslosen und die Anzahl von Altersarmut betroffenen Personen hat stark zugenommen!
Ehe für alle · 09. Februar 2020
Christliche Fundamentalisten wie EDU-Präsident Hans Moser und Chocolatier Läderach vergessen, dass es gerade ihre christlich geprägte abendländische Kultur war, welche über Jahrhunderte für Greueltaten veranwortlich war. Das heutige deutliche JA der Schweizer Bevölkerung werte ich als ein JA für eine tolerante Gesellschaft ohne Hass und Diskriminierung. Und hoffentlich ist es ein gutes Vorzeichen für die Abstimmung über die Ehe für alle.
Diskriminierung · 02. Februar 2020
Viel Polemik von Rechtsprofessor Marcel Niggli im Tagesanzeiger. Er stellt sich gegen die Ausweitung der Rassismusstrafnorm auf die sexuelle Orientierung. Er argumentiert, dass Schwulenclubs künftig Heteros reinlassen müssten und sich sonst strafbar machten. Nur, Heteros sind bereits jetzt gerne willkommen in schwulen Tanzlokalen. Niemand wird nach seiner sexuellen Ausrichtung gefragt. Wieso bedient sich ausgerechnet ein Rechtsprofessor solcher billigen Argumente?
Armutsbetroffene · 17. Januar 2020
Die SVP setzt ihren Angriff gegen die Rechte von Armutsbetroffene nun auch im Gerichtssaal fort. Das Bundesgericht hat die Beschwerdemöglichkeiten von Armutsbetroffenen massiv eingeschränkt. Dürfen Bundesrichter*innen politische Entscheide fällen? Braucht es einen Verfassungsgerichtshof?
02. Januar 2020
Am 9. Februar 2020 stimmt die Schweizer Bevölkerung über die Erweiterung der Anti-Rassismus-Strafnorm um die sexuelle Orientierung ab. Gegen die vom Parlament beschlossene Erweiterung der Anti-Rassismus-Strafnorm haben die nationalkonservativen Parteien JSVP und EDU das Referendum ergriffen. Die Erweiterung der Strafnorm schränkt weder die Glaubens- noch die Meinungsfreiheit ein. Es geht auch nicht um Sonderrechte für Homosexuelle.
Altersarmut · 29. Dezember 2019
Gemäss dem statistischen Amt waren im Jahr 2017 8.2 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung in Privathaushalten von Einkommensarmut betroffen. Dies entspricht 675'000 Personen. Hinter dieser Zahl stehen Schicksale und es bedarf dringender Handlung von Politik und Wirtschaft!
Flüchtlinge · 28. Dezember 2019
Unsichtbar - ist ein wunderschön gezeichnetes Doku-Comic. Erzählt von Ursula Yelin und umgesetzt und gezeichnet von Barbara Yelin. Eindrücklich wird die Geschichte vom jungen Eritreer Kidane erzählt, stellvertretend für so viele Eritreer*innen.

Mehr anzeigen